AGENDA KONFERENZ

> Informieren, gestalten, entscheiden <

 

Ziel Die Agenda Konferenz bringt die Beteiligten auf einen gemeinsamen Wissensstand und erschließt zusätzliches Wissen, stellt Entscheidungen auf eine breite Basis und aktiviert Personen zur Teilnahme und Umsetzung von Zielen und Maßnahmen.
Stufe der Beteiligung

Information / Konsultation / Mitgestaltung

Medium offline
Zielgruppe Bürgerinnen und Bürger, Interessenvertretungen
Gruppengröße groß
Räumlicher Kontext lokal / regional
Dauer kurz
Ablauf

Agenda Konferenzen werden oft als Auftakt für einen Beteiligungsprozess angewendet oder zu einem Zeitpunkt, wenn ein Prozess ins Stocken geraten ist. Sie dient dazu, den aktuellen Stand zu resümieren, diesen zu bewerten und gemeinsam Ziele für die Zukunft zu entwickeln. Dabei werden verschiedene Methoden verwendet, wie z.B. Plenarsitzungen, Kleingruppenarbeit und Marktplatzpräsentationen.

 

1. Stand der Dinge - Bestand: Informationen, Analysen und Konzepte

2. Stand der Dinge - Bewertung

3. Entwicklung von Leitbildern und konkreten Zielen

4. Entwicklung von Maßnahmen und Projekten; Projektgruppenbildung, Klärung der Verantwortlichkeiten etc.