AKTIVIERENDE BEFRAGUNG

> Das Kennenlernen von Meinungen und Einstellungen <

 

Ziel

Ziel der Aktivierenden Befragung ist das Kennenlernen der Meinungen und Einstellungen der Bürgerinnen und Bürger eines Gebietes und die Förderung selbstständigen Engagements für lokale Lösungen.

Stufe der Beteiligung

Konsultation

Medium offline und online
Zielgruppe Bürgerinnen und Bürger
Gruppengröße groß
Räumlicher Kontext lokal / regional
Dauer kurz / mittel
Ablauf

Mit einer aktivierenden Befragung werden die Bürgerinnen und Bürger eines abgegrenzten Wohngebiets nach ihren Einstellungen und Meinungen gefragt und aufgefordert, sich in ihrem Umfeld zu engagieren. Sie ist keine einmalige Aktion, sondern steht am Anfang eines längerfristigen Umsetzungsprozesses.

 

1. Voruntersuchung mit Schlüsselpersonen im Gebiet, Beobachtungen und Materialiensichtung

2. Ziehung einer repräsentativen Stichprobe aus der Grundgesamtheit

3. Schriftliche Ankündigung der Befragung

4. Leitfadengestützte Face-to-Face Befragung durch professionelles Interviewpersonal zu Ängsten, Wünschen, Lösungsvorschlägen und Mitwirkungsinteresse

5. Auswertung der Befragungsergebnisse

6. Bildung von Interessens- und Aktionsgruppen