BAR CAMP

> Viel Spielraum für Ideen und Lösungen <

 

Ziel Ziel ist die Entwicklung und Sammlung von Ideen und Lösungsansätzen. Ein Bar Camp ist eine offene Veranstaltung mit ebensolchen Workshops, deren Ablauf und Inhalt von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu Beginn der Veranstaltung selbst entwickelt und im Laufe der Veranstaltung gestaltet werden. Barcamps haben das Ziel, inhaltlichen Austausch und Diskussion zu ermöglichen, jedoch können am Ende der Veranstaltung auch konkrete Ergebnisse erarbeitet sein.
Stufe der Beteiligung

Information / Konsultation / Mitgestaltung

Medium offline / online
Zielgruppe Bürgerinnen und Bürger, Interessenvertretungen (freiwillige Teilnahme bei thematischem Interesse)
Gruppengröße mittel / groß
Räumlicher Kontext lokal / regional
Dauer kurz
Ablauf BarCamps sind eine stark vereinfachte Variante der Open Space Konferenz. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen aktiv einen Beitrag leisten: Einen Vortrag und (oder) eine Diskussionsrunde leiten. Es wird jeden Tag ein Ablaufplan erstellt, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich die Angebote aussuchen können, die sie interessieren. Jede/r Referierende muss sicher stellen, dass die Materialien zur Präsentation im Internet veröffentlicht werden. Die Organisation der BarCamps erfolgt im Internet und wird mit Wikis organisiert. Bar Camps sind somit Veranstaltungen, mit meist sehr vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Aus diesem Grund haben sich Großgruppenmethoden zur Moderation bewährt.