BÜRGERiNNENFORUM

> Ein BürgerInnenprogramm als Grundlage für Entwicklung <

 

Ziel Das BürgerInnenforum zielt darauf ab, die demokratischen Fähigkeiten und das demokratische Selbstverständnis der Bürgerinnen und Bürger zu stärken, eine öffentliche Debatte zu einem Thema anzustoßen und damit die Qualität der politischen Entscheidungen zu verbessern. Die Ergebnisse beeinflussen politische Entscheidungen direkt.
Stufe der Beteiligung

Information / Konsultation / Mitgestaltung

Medium offline
Zielgruppe Bürgerinnen und Bürger
Gruppengröße mittel / groß
Räumlicher Kontext lokal / regional / national / international
Dauer mittel / lang
Ablauf

Das BürgerInnenforum ist ein Verfahren mit einer Dauer von sechs bis acht Wochen, das sowohl Präsenzveranstaltungen als auch Online-Diskussionen umfasst. Sowohl Online- als auch Präsenzdiskussionen werden von professionellen Moderatorinnen oder Moderatoren geleitet. Es gibt verschiedene thematische Ausschüsse, denen gewählte BürgerInnen-Redakteure vorstehen, die für die schriftliche Ausarbeitung der Diskussionsinhalte verantwortlich sind.

 

1. Einladungsphase - telefonische Rekrutierung,

2. Informationsphase - Informationen und Meinungsaustausch auf Online-Plattform,

3. Auftaktveranstaltung - Definition von Herausforderungen und Lösungsansätze,

4. Online-Phase - Diskussion und Abstimmung über Herausforderungen und Lösungsansätze, Erstellung des BürgerInnenprogramms,

5. Abschlussphase - Abstimmung der Prioritäten des BürgerInnenprogramms und nächste Handlungsschritte,

6. Dialogphase - Übergabe und Verbreitung des BürgerInnenprogramms