MEDIATION

> Konflikte bearbeiten und im Konsens Lösungen entwickeln<

 

Ziel Das Ziel der Mediation ist, einen Konflikt einvernehmlich im Konsens zu lösen.
Stufe der Beteiligung

Information / Konsultation / Mitgestaltung

Medium offline
Zielgruppe Bürgerinnen und Bürger, Interessenvertretungen, Politik und Verwaltung
Gruppengröße klein / mittel / groß
Räumlicher Kontext lokal / regional
Dauer kurz / mittel / lang
Ablauf

Details zur Mediation im öffentlichen Bereich finden Sie hier.

 

Die Mediation wird in folgenden Schritten durchgeführt:

1. Die Konfliktparteien erkennen das Problem bzw. den Konflikt, entscheiden sich dafür,

    Unterstützung anzufordern und engagieren eine Mediatorin, einen Mediator oder ein

    Mediationsteam.

2. Die Mediatorin oder der Mediator bereitet das Verfahren vor, indem sie oder er ggf.

    Einzelgespräche führt, mit allen Beteiligten gemeinsam den TeilnehmerInnenkreis

    festlegt, eine Arbeitsvereinbarung (den Mediationsvertrag) ausarbeitet sowie mit allen

    Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ablauf, Ziele und Inhalte festlegt.

3. Informationen, Daten und Wahrnehmungen werden ausgetauscht und Wünsche,

    Bedürfnisse und

    Interessen werden geäußert. Emotionen und Identitätsaspekte werden analysiert.

4. Das Mediationsverfahren wird durchgeführt, indem die unterschiedlichen Interessen der

    Parteien sichtbar gemacht werden. Darauf aufbauend wird gemeinsam an Lösungen

    gearbeitet und zur Entscheidung vorbereitet.

5. Nach der Durchführung wird eine schriftliche Mediationsvereinbarung aufgesetzt, der die

    Ergebnisse der Mediation sowie die vereinbarten Umsetzungsschritte festhält und

    verbindlich macht.