PLANUNGSZELLE

> Sich für gemeinsame Planung Zeit nehmen <

 

Ziel Die Planungszelle dient Beschleunigung von Planungsverfahren, der Verbesserung von politischen Entscheidungen, der Bewertung von Entscheidungsalternativen und der Akzeptanzsteigerung.
Stufe der Beteiligung

Konsultation / Mitgestaltung

Medium offline
Zielgruppe Bürgerinnen und Bürger
Gruppengröße mittel
Räumlicher Kontext lokal / regional
Dauer kurz
Ablauf

Für die Durchführung einer Planungszelle werden etwa 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die von der Problemstellung betroffen sind, zufällig ausgewählt. Für die Laufzeit der Planungszelle werden sie von ihren arbeitsalltäglichen Pflichten freigestellt und erhalten eine Aufwandsentschädigung. Mehrere Planungszellen können gleichzeitig zu einem Thema arbeiten, was eine Beteiligung einer größeren Anzahl an Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bearbeiten das Thema in wechselnden, professionell moderierten Kleingruppen mit der Unterstützung von Expertinnen und Experten. Die Empfehlungen der Bürgerinnen und Bürger werden von den Organisatoren in einem BürgerInnengutachten zusammengefasst.

 

1. Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer - zufälliger repräsentativer Querschnitt

2. Information über das konkrete Planungsverfahren

3. Fachliche Unterstützung durch Expertinnen und Experten

4. Diskussion der Teilprobleme in wechselnden Kleingruppen

5. Zusammenfassung zum BürgerInnengutachten

6. Übergabe des BürgerInnengutachtens an Auftraggeber und Öffentlichkeit