APPRECIATIVE INQUIRY

> Aus den Stärken Visionen und Ziele entwickeln <

 

Ziel Appreciative Inquiries werden mit dem Ziel angewendet, Visionen und Ziele für Veränderung auf Basis des Bestehenden zu entwickeln und Veränderungsprozesse anzustoßen, um (inner-)organisatorische Abläufe zu optimieren und das positive Selbstbild zu stärken.
Stufe der Beteiligung

Mitgestaltung

Medium offline
Zielgruppe Bürgerinnen und Bürger, Interessenvertretungen, Politik und Verwaltung
Gruppengröße klein / mittel / groß
Räumlicher Kontext lokal / regional
Dauer kurz / mittel
Ablauf

Bei dem Verfahren Appreciative Inquiry - "wertschätzende Reflektion" - wird der Ansatz verfolgt, nicht Lösungen aus Problemen abzuleiten, sondern Veränderungen aus den Aspekten und deren Erfolgsgeschichte abzuleiten, die bislang gut funktioniert haben.

 

1. Rekrutierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

2. Erfolg verstehen (Discovery) - Bericht und Diskussion der persönlichen Erfahrungen

3. Zukunft entwickeln (Dream) - Visionen für positive Weiterentwicklung werden entworfen

4. Zukunft gestalten (Design) - Diskussion über Ziele und Entwicklung der Visionen

5. Zukunft verwirklichen (Destiny) – Erarbeitung von Umsetzungsstrategien,Umsetzungsphase